Anchor

Auf Katzen folgen Punkte, Sterne und jetzt Anker?

Seitdem Miuccia Prada vor zwei Jahren bei der Show von Miu Miu für den Sommer 2010 kleine Katzen und Schwalben auf den Kleidungsstücken drucken ließ ist das Thema ein Dauerbrenner. Die Miu Miu-Stücke waren schnell vergriffen und natürlich versuchten sich auch die großen Modeketten an diesem Trend. Mit Erfolg, die Kleider im Stil des italienischen Labels waren schnell ausverkauft. Bis heute kann man Kleider, Hosen und Accessoires mit Formen dieser Tiere finden. Doch die Designer „dachten“ weiter.

Punkte sind so ein Dauerbrenner die alle paar Saisons wieder das große Thema sind. In diesem Jahr verarbeiteten Stella McCartney und Marc Jacobs die Kreise auf ihren Stück. Bei Dolce&Gabbana griff man dann doch lieber zu den Sternen und holte sich die Himmelkörper auf die Anziehsachen. In der Resort-Kollektion von Yves Saint Laurent, die allmälich in die Läden kommt, kann man nun wieder einen sehr ähnlichen Print finden. Die ganze Kollektion wurde von der See und der Marina inspiriert und deshalb dürfen natürlich Anker nicht fehlen. Aber auch bei Balenciaga ließen sich Anker finden.

Doch nach zwei Jahren hat man dieses Print-Thema irgendwann satt. Überall ist es zu finden und beinahe jede Marke und Modekette hat sich damit auseinander gesetzt. Oder wie sieht das bei euch aus, seid ihr immer noch hungrig auf diese Muster?

2 thoughts on “Auf Katzen folgen Punkte, Sterne und jetzt Anker?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>