Die Uhr als vergessenes Accessoire

Eine gute Uhr ist mehr als nur ein funktioneller Begleiter: sie steht wie kein anderes Accessoire als Indikator für Stil und Geschmack des Trägers oder der Trägerin. Wir geben selten für ein anderes Schmuckstück mehr Geld aus, denn eine Uhr wird oft über einen langen Zeitraum getragen und nicht nur für eine Saison angeschafft – hier legen auch geringer Verdienende Wert auf Qualität und Hochwertigkeit. Sie muss zu möglichst vielen Kleidungsstücken passen und das Gesamtbild komplettieren und keinesfalls stören.

Oft investieren wir viel Zeit und Geld um uns mit den aktuellen Modetrends zu beschäftigen und unser Outfit zu gestalten. Viel zu selten setzen wir uns aber mit der Bedeutung eines so wesentlichen Bestandteils unseres Auftretens auseinander – und obwohl wir mittlerweile im Zeitalter von Smartphones und iPads leben, in dem uns die Uhrzeit vermeintlich permanent medial präsent sein sollte, wollen wir dennoch nicht auf sie verzichten. Ob digital oder analog: meist orientieren sich die Uhrenmodelle nicht an brandaktuellen Trends, sonderen eher an Saisonübergfreifendem Zeitgeist.

Wir haben euch ein Paar Modelle einmal näher beschrieben:

Eine Carrera Uhr ist eine Investition die man wohl ein Leben lang behält: der luxuriöse Klassiker besticht durch Zeitlosigkeit und beständigem Wert. Dieses Armbanduhren avanciert vom Zeitmesser zum Statussymbol und ist für den Normalsterblichen kaum zu finanzieren. Das großflächige Ziffernblatt beinhaltet bei dem gezeigten Modell zusätzlich eine Wochentagsanzeige. Das hochwertige Krokolederband komplettiert den leicht dekadenten Look. Kaufen kann man sie hier.

Das Modell “Marc” von Marc Jacobs bietet einen halbwegs erschwinglichen Kompromis aus hochwertigem Luxus und bezahlbarem Modeschmuck. Keine Investition für die Ewigkeit, dafür aber fernab von billiger Massenware. Hier bekommt auch der mäßig gefüllte Geldbeutel die Möglichkeit sich mit einem namenhaften Designerschtück zu schmücken. Der luxuriöse Chronograph beinhaltet verschiedene Anzeigentypen und wird vom Namen des Modells umschlossen. In den Warenkorb legen könnt ihr sie hier.

Die schlicht und elegant designte Nixon-Uhr besticht durch ihr reduziertes und hochwertiges Design. Ich denke dies gehört zu den Modellen, das absolut auch für mehrere Saisons tragbar ist. Das Metall ist leich rosé eingefärbt und so setzt sich das Deisgn von den herkömmlichen und klassischen Modellen in gold und silber ab, ohne (wie die Designs aus Plastik und Gummi) zu knallig und speziell zu sein. Durch den leichten Farbschimmer bleibt die Uhr vielseitig kombinierbar.

Die schmale und mädchentaugliche Version eines altbewährten Casio Klassikers: das ursprünglich Taschenrechnerähnliche klobige Casio-Modell wurde nun in ein filigraneres Design eingetauscht. Der 80s-Nerdfaktor wird bewahrt, die verkleinerte Version des Digital-Chronographen ist absolut alltagstauglich und léger. Schnappt sie euch hier.

 

Das könnte dich auch interessieren

Ein Kommentar zu “Die Uhr als vergessenes Accessoire

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


3 + = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>