IVANMAN-FW-2014-1

IVANMAN FW 14/15 // MBFWB

Schon in der letzten Saison startete die MERCEDES-BENZ FASHION WEEK IN BERLIN mit einer gehörigen Portion Testosteron, als die Labels SOPOPULAR, IVANMAN und auch der Designer HIEN LE bereits am ersten Tag ihre Männerkollektion für Spring Summer 2014 präsentierten.

Im vergleich zum Sommer, hat sich bei IVANMAN einiges getan. Von Pastelltönen wie ein zartes Rosé oder einem Beige-Ton, entwickelten sich die Trendfarben für SS 2014 zu satten Rottönen wie Aubergine oder einem leuchtenden Rot, sowie zu einer hellen Sandfarbe. 

Layering spielt bei der Kollektion von Ivan Mandzukic eine große Rolle. Unter Pullover in ließen sich Hemden und Rollkragenpullover erkennen, bei denen Strick auch gern mal Freinripp trifft und sich hohe Stehkragen zu Hemden gesellen. Jacken im Loose-Fit und Sweater, die gern mal Übergröße besitzen, lassen platz für den Trend, der uns schon seit Ewigkeiten begleitet.

Natürlich steckt bei einer Männerkollektion die Liebe im Detail. Nach der eher femininen Sommerkollektion, wird im nächsten Winter eher wert auf klassische Schnitte. Hohe Stehkragen lassen fast keinen Platz zum atmen, sehen dafür aber besonders gut aus und betonen die markanten Gesichter der Models. Wer schön sein will, muss leiden – so tut man es doch gern. Farbliche Akzente findet man ebenso am Kragen, der so hochgeschlossen sehr klassisch und fast schon konservativ wirkt. Auch am Ärmel lassen sich farbliche Absätze erkennen.

Besonderes Augenmerk sollte auch auf die Accessoires gelegt werden, bei denen die typischen IVANMAN Brusttaschen als Farbhighlight an Lederrucksäcke gebunden wurden. Für die Füße wurden Schuhe der Marke TRIPPEN gewählt.

Photocredits: ZEITGESCHMACK

One thought on “IVANMAN FW 14/15 // MBFWB

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = dreißig sechs

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>