madonna_bitchimmadonna

Nicht mal Nicki Minaj hatte zeit mitzufeiern! Bitch I’m Madonna?

Bitch I’m Madonna? Und wo bleiben die Gäste?


Huch, wer fällt den hier durchs Bild?
Madonnas neue Single „Bitch I’m Madonna“ feiert heute Video-Premiere auf Jay Zs Bezahl-Streaming-Portal Tidal. Die 56-Jährige hat sich Superstars wie Beyoncé, Miley Cyrus, Katy Perry, Nicki Minaj und Kanye West mit ins Boot geholt, doch die Gästeliste des “Bitch I’m Madonna!” Musikvideos viel sehr üppig aus! (ComeOn! Der Trailer zur neuen Single sah um einiges besser aus!)

Ein von Madonna (@madonna) gepostetes Foto am


Easy Doing! Schnell mal durch das ‘Standard Highline Hotel’, „Boom Boom Boom“ und „Le Bain“ gehuscht und ein paar Homevideos von B und co. dazu geschnitten, Farben aufgedreht und raus! Was der schwedische Video-Regisseur Jonas Akerlund bei  „Ghosttown“ und „Ray of Light“ noch ganz gut inszenieren konnte, fällt bei Madonnas neuer Bumsmukke wohl etwas banaler aus! Ob Madonnas Partyversion von “73 Questions with Anna Wintour – follow me around” wirklich zieht oder schneller aus unseren Köpfen verschwindet, als sich Madonnas Partyfriese wieder auswäscht, wird sich zeigen!

Ein Phänomen unserer Gesellschaft? #jetztwirdsernst #haha

In unserer heutigen Generation hat wohl niemand mehr so richtig für den anderen Zeit. Staraufgebot für Madonnas neues Musikvideo? Vielleicht eine Humane an die Zuschaltbarkeit in Person! So muss Madonna wohl allein auf ihrer supercoolen #madonnassuperhausparty tanzen. Zum Glück gibt es ja noch die Videonachbearbeiteung und Flatscreens (Why?) mit denen man seine Gäste dazuschalten kann! Bitch I’m Madonna! Interessiert wohl niemanden mehr so richtig! Aber “Yeah!”: Tolle Farben!