giphy

ZG!PLAYLIST – Foxes, Låpsley, Nothing but Thieves

Beim Sport, bei der Arbeit, auf dem Weg dahin und auch einmal zwischendurch in der Wohnung – Musik ist für mich ein großer Teil meines Lebens und hat für die meisten Situation immer ein perfekten Stimmungssong parat. Bisher hörte ich immer nur die gleichen Songs, bis ich im letzten Jahr meine wirkliche Leidenschaft für die Suche neuer Bands uns Songs entdeckte. 4 Festivals später, sind für dieses Jahr schon mehere Konzerte geplant, die von Jess Glynne, über Adele bis zu Yann Tiersen unterschiedliche Genres abdecken. Auch auf dem Blog möchte ich euch natürlich auf dem Laufenden halten. Deswegen gibt es heute wieder etwas auf die Ohren mit Bands, die ich zur Zeit rauf und runter höre.

 

FOXES

 

Bisher ist Louisa Rose Allen aka FOXES noch nicht so bekannt in Deutschland, aber das wird sich bald ändern. Die 26-Jährige ist in UK bereits ein kleiner Star und hat bereits bei dem Grammy-gekrönten Song “Clarity” von Zedd mitgewirkt.
Ihr Talent erkannte auch H&M. Zu ihrem neu erschienenen Album All I Need ist sie außerdem das Kampagnengesicht der neuen H&M <3 Music Kampagne, die mit coolen Festival-Looks perfekt zur Musik der Engländerin passt.


 

 Låpsley

 

Fast schon konträr zu FOXES ist Låpsley besonders etwas für Leute, die es emotional mögen. Bisher ist die ebenfalls in England geborene Sängerin nur bei den wahren Musikfanatikern bekannt. Nach 2 EP’s ist seit März nun endlich auch ihr Album “Long Way Home” veröffentlicht worden und sorgt für Herzschmerz und eine volle Ladung Liebesthemen. Wer nach dem anhören genauso verliebt in die 20-Jährige ist wie ich, der hat die Chance sie live zu erleben! Am 21.03 wird sie im PBHFCLUB in Berlin live ihren neuen Songs präsentieren. HIER findet ihr alle Konzerte.



 
NOTHING BUT THIEVES

 
Auch für verregnete und graue Tage habe ich natürlich eine Band für euch. NOTHING BUT THIEVES ist meine persönliche Lieblings-Neuentdeckung. Seichte Songs werden mit E-Gitarrenklängen begleitet, für Abwechslung sorgt die Alternativ-Band natürlich auch und haut in Songs wie “Itch”, “Hostage” und “Painkiller” ordentlich in die Saiten. Wer die fünf Bandmitglieder spontan mit ihrer ersten Albumveröffentlichung live erleben will, kann das ebenfalls schon in diesem Monat tun! Gestern spielten sie übrigens in Berlin. Tickets gibt’s HIER auch für Hamburg und München.



 

BEIRUT

 

BEIRUT ist für mich und für den ein oder anderen jetzt kein Newcomer, trotzdem sind sie es wert, dass man erneut über sie berichtet. Vor ein paar Jahren stohlen sie mir das Herz mit dem Song “Elephant Gun” und seit 2015 ist die US-amerikanische Folkband mit ihrem neuem Album “No No No” zurück auf meinem iPod. Auch bei der neuen Platte bleiben sich die Jungs treu. Balkan-Blasmusik und der Folklore der Sinti und Roma haben einen großen Einfluss in die Rhtymen und klänge der 9 Songs. Wer BEIRUT live erleben möchte, der hat gute Chancen, es dieses Jahr zu tun. HIER gibt es die Tickets.



 

TROYE SIVAN

 
 

Was soll man noch über diesen nun schon sehr bekannten Newcomer sagen. Troye Sivan ist ein kleiner Überflieger und hat sich nach nur kurzer Zeit mit seinem Album Blue Neighbourhood fest auf dem deutschen Markt etabliert. Seine Songs über das Jung-sein, die erste Liebe und Gefühle als auch die aufregende Zeit als Teenie treffen bei den unterschiedlichsten Generationen genau ins Schwarze. Der 20-jährige Sänger, Schauspieler, und Youtube-Star bekennt sich zudem offen zu seiner Sexualität und setzt damit ein weiteres Zeichen, das beispielsweise in seinem Song “him.” zur Geltung kommt. Seine Deutschland-Konzerte sind bereits ausverkauft.