Welche Badehose trägt Man(n) 2013?

Langsam aber sicher wird es Sommer und neben dem Strandurlaub steht auch die Schwimmbadsaison vor der Tür. Euer Body ist hoffentlich schon vom Winterspeck befreit und badehosentauglich. Wenn nicht, dann heißt es jetzt aller höchste Eisenbahn! Sind die Traummaße erreicht, dann bleibt eine weitere Frage noch offen: Welche Badehose soll es sein?

Lange Surfshorts - was gibt es cooleres, als einen braungebrannten Surfer mit langen zerzausten Haaren? Nicht viel! Doch nur weil man die gleichen Shorts trägt, ist man noch lange nicht cool. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren, Ausnahmen gibt es immer! Man sollte bestimmte Looks jedoch einfach nicht erzwingen. Daher mein Tipp: Surfershorts nur dann, wenn auch gesurft wird.

Knappe Briefs hingegen sind die perfekte Wahl bei gestählten Traumbodys, man denke an David Gandy für Dolce & Gabbana. Stimmt die Figur nicht, entspricht die Optik nur allzu schnell negativen Klischees deutscher Touristen im Ausland.

Dann gibt es noch die engen Pantys. Auch sie verlangen nach einem absolut perfekt trainierten Körper, bei dem dann aber die Briefs, meiner Meinung nach, deutlich männlicher aussehen. Die Form und der Gesamtlook der Pantys erscheint schnell schlabbrig und erinnert dann an Rentner im Thermalbad.

Einfach schön sind hingegen oberschenkellange, lockere aber auch nicht schlabbrige klassische Shorts, die nicht zu sehr glänzen und auch nicht durch peinliche Schriftzüge auffallen. Sie wirken maskulin und schön so wie einst die Kennedys. Ein paar Beispiele gibt es anbei. In Bezug auf Farben gilt es natürlich noch die eigene Hautfarbe zu beachten. Und nun viel Spaß beim Planschen!

Meine Lieblingsteile nach dem Klick sehen.

 

2 Kommentare

5 perfekte Sommerkleider

Bei den derzeitigen Temperaturen ist es schwer sich der Wärme anzupassen und dabei noch modisch eine gute Figur zu passen. Frauen haben den Vorteil das sie auf Kleider zurückgreifen können. Um euch ein paar Inspirationen für Outfits während des Sommer zu zeigen habe ich 5 Kleider ausgewählt die sich an den Trends des Sommer orientieren. Ob nun ganz klassisch in weiß oder farbig, verspielt mit Blumenprint oder in Maxi, für Jede sollte etwas dabei sein.

Bei Fragen zu den einzelnen Produkten schreibt bitte einen Kommentar
In welchem dieser Looks würdet ihr am liebsten den Sommer genießen ?

 

13 Kommentare

Jan: see the sunlight

Wie die Meisten von euch war ich gestern bei dem herrlichen Wetter mit Freunden unterwegs. Die ersten richtigen warmen Sonnenstrahlen des Jahres richtig ausnutzen um sich aus langen Klamotten zu befreien und Shorts umzusteigen. Auf einer Wiese liegen, in den klaren Himmel zu schauen und zwischen durch ein klein wenig etwas essen, das war mein Samstag. Natürlich hätte man viel mehr machen können, jedoch werden sicher noch einige schöne Tage folgen und da kann man den 1. auch einfach nur genießen. Heute sieht nämlich die ganze Geschichte schon wieder anders aus, es ist zwar warm aber es regnet ohne Pause.

Was habt ihr bei dem schönen Wetter getan ?
Aideu,
Jan

 

4 Kommentare

Die Kimono-Jacke

Jetzt wo es auch endlich mal in Deutschland wärmer zu werden scheint suchen wir alle nach den richtigen Kleidungsstücken für die neue Saison. Wollmäntel und Lederjacken? Die können uns fürs erste gestrichen bleiben! Wir wollen leichte Stoffe an unserern Körpern und versuchen soviel unnötige Last wie möglich loszuwerden. Parka, Blazer und Cardigans sind für warme Tage genau das richtige, doch immer das selbe zu tragen ist ja auch langweilig. In dieser Saison können Frauen einen neuen Favoriten zu ihrer Muss-Ich-Haben-Liste hinzufügen : die Kimonojacke! Der Schnitt ist ein wenig lässiger und schmeichelt sehr vielen Körpertypen. Ob nun einfarbig oder mit aufwändigen Mustern, die Jacke ist ein richtiger Allrounder. Ob nun chic zum Cocktailkleid oder lässig zur Jeans, sie passt immer. Oben könnt ihr drei Modelle aus den aktuellen Kollektion von Zara und Topshop sehen.

Würdet ihr die Kimonojacke tragen ?

Images: Zara, Topshop

 

5 Kommentare

Do or Don’t : Plastik Handtaschen

Derzeit sehe ich immer häufige Handtaschen die nicht aus Leder oder Canvas gefertigt sind, sondern aus einem Plastikmaterial. Letzten Sommer bereits bei Prada zu sehen, kommen diese Taschen immer häufiger in den Kollektionen der großen Designer vor. Besonders in das Auge gestochen ist mir in dieser Saison die Variante von Jil Sander, die Market Bag, die es passend zur Kollektion in einem leuchtendem Orangeton gibt. Auch das Label Furla hält eine ähnliche Tasche in einer anderen Form parat, die Candy-Bag, die es ebenfalls in leuchtenden Farben gibt. Nun frage ich mich, ob sich dieser Trend auch auf der Straße durchsetzen kann. Ein Nachteil ist, dass jeder sehen kann was man in seiner Tasche bei sich hat. Rein optisch halte ich die Taschen für eine sehr schöne Alternative zu den Taschen aus Leder, da sie ein wenig Farbe in unseren Alltag zaubern.

Was sagt ihr zu den Plastik-Taschen: würdet ihr sie tragen ?

Image: Polyvore

 

Keine Kommentare

Jan: SPRING , PLEASE!

Bag: Proenza Schouer, Shirt : Paul Smith, Shorts: Topman, Shoes: Balenciaga,
 Ring: Alexander McQueen,  Sunglasses : Maison Martin Margiela

Bei dem derzeitigen Wetter vor meiner Haustür muss ich mich doch schwer fragen ob in diesem Jahr auch endlich mal der Frühling in Deutschland einzug halten wird. Der Schnee ist zum Glück schon ein bisschen länger weg, doch die Temperatur macht uns da noch einen Strich durch die Rechnung. Ab und zu schaut auch mal die Sonne heraus, doch wärme bringt sie noch nicht mit. Dem Wetter zum Trotz habe ich mich dran gemacht zwei Outfits, die ich genau so in diesem Frühjahr am liebsten tragen würde, zu erstellen. Eigene Bilder kann ich derzeit leider nicht schießen, mein Objektiv hat beschlossen kaputt zu gehen!

Bag: Proenza Schouler, Shirt : Jil Sander, Sunglasses : Maison Martin Margiela,
Jacket: Weekday, Shorts: Acne, Sandals: Balenciaga

Die meisten Designer haben sehr viele knallige Farben in ihren Kollektion verwendet, mit denen ich mich auch irgendwie anfreunden konnte. Doch an mir wird auch im Sommer nicht zu viel Farbe sein, schwarz bleibt weiterhin mein Liebling! Aber gegen ein paar farbige Highlights ist da nichts einzuwenden. Jetzt muss nur noch Jemand gefunden werden, die so großzügig ist und mir all die Schätze kauft!

Hoffen wir also, dass der Frühling endlich bald mal um die Ecke kommt.

Adieu,
-Jan

 

1 Kommentar

Jan: SPRING , PLEASE!

Bag: Proenza Schouer, Shirt : Paul Smith, Shorts: Topman, Shoes: Balenciaga,
 Ring: Alexander McQueen,  Sunglasses : Maison Martin Margiela

Bei dem derzeitigen Wetter vor meiner Haustür muss ich mich doch schwer fragen ob in diesem Jahr auch endlich mal der Frühling in Deutschland einzug halten wird. Der Schnee ist zum Glück schon ein bisschen länger weg, doch die Temperatur macht uns da noch einen Strich durch die Rechnung. Ab und zu schaut auch mal die Sonne heraus, doch wärme bringt sie noch nicht mit. Dem Wetter zum Trotz habe ich mich dran gemacht zwei Outfits, die ich genau so in diesem Frühjahr am liebsten tragen würde, zu erstellen. Eigene Bilder kann ich derzeit leider nicht schießen, mein Objektiv hat beschlossen kaputt zu gehen!

Bag: Proenza Schouler, Shirt : Jil Sander, Sunglasses : Maison Martin Margiela,
Jacket: Weekday, Shorts: Acne, Sandals: Balenciaga

Die meisten Designer haben sehr viele knallige Farben in ihren Kollektion verwendet, mit denen ich mich auch irgendwie anfreunden konnte. Doch an mir wird auch im Sommer nicht zu viel Farbe sein, schwarz bleibt weiterhin mein Liebling! Aber gegen ein paar farbige Highlights ist da nichts einzuwenden. Jetzt muss nur noch Jemand gefunden werden, die so großzügig ist und mir all die Schätze kauft!

Hoffen wir also, dass der Frühling endlich bald mal um die Ecke kommt.

Adieu,
-Jan

 

Keine Kommentare