Trendspotting : Sneaker

Trends werden nicht nur auf dem Catwalk geboren, auch die Straße bietet einiges an Inspirationen für kommende Must-Haves. In den letzten Saisons war Weiblichkeit ein großes Thema. Die Rocklängen wurden mal kürzer, mal wieder lang. Auch die Absätze der Schuhwerke erreichten ungeahnte Höhen, sodass beim Zuschauen fraglich war, ob die Models das wirklich so gut schaffen in diesen Schuhen das Gleichgewicht zu halten. Doch bereits in einer Saison holten einige Designer die Models wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, ein paar Mal ließ sich flaches Schuhwerk schon auf dem Laufsteg sichten.

Auch bei der New York Fashion Week blieb mir ein Outfit stark Erinnerung, dieses könnt ihr oben sehen. Die Dame kombinierte zu ihrem Tüllrock Sneaker von Christian Louboutin. Eine sehr gewagte Kombi, die Meinungen zu diesem Look hätten unterschiedlicher nicht sein können. Dennoch könnte ich mir vorstellen, dass wir demnächst mehr Frauen bei den Modewochen in Turnschuhen zu Kleider sehen könnten.

Was ist eure Meinung zu diesem Trend , würdet ihr ihn mitmachen ?

Image: Style.com

 

4 Kommentare

Trendspotting : Aztec Print

Nicht nur Kleidungsstücke in einer Farbe in einer kräftigen Nuancen sind in diesem Sommer angesagt, auch diverse Prints stehen dieses Jahr hoch im Kurs. Klassisch sind mittlerweile Blumendrucke geworden, mal sehr minimal oder auch in einer XXL-Version. All diese Trends gab es schonmal und die Mode lebt von der Rückkehr und so ist es auch nicht verwunderlich, dass Muster aus den 90er Jahren wieder kommen. Bereits schonmal dagewesen ist das Aztekenmuster, nur damals auf Westen und Taschen. Nun ist der Print wieder da und lässt sich überall nieder. Auf Schuhen, Shorts und Kleidern macht sich das Muster perfekt. Eines ist beim Tragen aber zu beachten : nur ein Kleidungsstück darf Aztekenmuster haben! Denn sonst ist der gesamte Look viel zu überladen.

Würdet ihr Kleidungsstücke oder Accessoires mit diesem Print tragen ?

 

10 Kommentare

Trendspotting Muschelsaum

Schon seit einiger Zeit beobachte ich, dass immer mehr Kleidungsstücke mit einem Muschelsaum versehen werden. Besonders bei der Frühjahres und Sommerkollektion 2010 des Designerin Phillip Lim sind diese runden Säume sehr häufig zu sehen. Ob nun an Shorts oder klassischen Hemden, ein Muschelsaum kann dem ganzen Outfit gleich eine ganz andere Note verleihen. Die Shorts passen zu einem Picknick mit Freunden oder mit einem Blazer runden sie ein Partyoutfit perfekt ab.

Wie findet ihr diesen Trend?

Photocredit: Via

 

4 Kommentare

Trendspotting: Schlangen-Prints

Die Fashion Week ist nun beinahe komplett vorbei, auf den Fashion Blogs und in Mode-Magazine wird fleißig darüber berichtet und schon lassen sich die ersten Trends für die kommende Saison sichten. Natürlich bleiben Leder, grobe Strickwolle und Fell, ob nun Faux Fur oder echt, im Trend. Jedoch lösen gewisse Trends die nächsten immer wieder ab. Im nächsten Herbst und Winter werden wir Schlangenprints häufiger sichten. Fast kein Designer hat mehr den Leo-Print verwendet, den wir in diesem Jahr fast überall finden konnten. Es bleibt weiterhin animalisch, nur ändert sich das Tier. In leichten Nuancen, wie zum Beispiel als Print ist der Trend sehr tragbar, in unterscheidlichen Farben, wie oben in grün, wird der ganze Look schon etwas schwieriger.

Wie gefällt euch dieser Trend, würdet ihr ihn mitmachen ?


Images: Style.com

 

4 Kommentare

Trendspotting: hochgeschlitzte Kleider

In den letzten Jahren waren vor allen Dingen Mini-Kleider bei den Stars auf den roten Teppich ein großer Favorit. Doch in den letzten Kollektionen der Designer ist mir sehr stark aufgefallen, dass die Röcke wieder länger werden und dass die Kleider mit einem hohen Schlitz versehen werden. Bereits in den 70er Jahren gab es viele Kleider, die einen hohen Schlitz am Bein hatten. Besonders im Sommer ist diese Variante eine gute Alternative, wenn Frau nicht auf ein bodenlanges Kleid verzichten möchte.

Wichtig bei diesem Look ist, da viel vom Körper gezeigt wird, dass das Kleid obenrum nicht zu viel Haut zeigt. Ein großer Ausschnitt oder ein freier Rücken könnten hierbei schnell zu viel des Guten sein. Die Accessoires zu diesem Look sollten dezent sein, da das Kleid bereits ein Hingucker ist! Hohe Schuhe sind zu diesem Look ein Muss,  da das Bein hierdurch noch ein wenig gestreckt wird.

Auf dem Bild ganz oben könnt ihr die Entwürfe aus der Haute Couture Spring Summer 2011 Kollektion von Designer Alexandre Vauthier sehen, die er letzte Woche in Paris vorgestellt hat. Das Kleid mit dem Blumenprint ist von Stella McCartney und die Kreation in braun, beige und rot ist von Marc Jacobs.

Könntet ihr euch vorstellen diesen Trend mitzumachen?

Images: Pixelformula VIA; GoRunway.com VIA

 

6 Kommentare

Trendspotting: hochgeschlitzte Kleider

In den letzten Jahren waren vor allen Dingen Mini-Kleider bei den Stars auf den roten Teppich ein großer Favorit. Doch in den letzten Kollektionen der Designer ist mir sehr stark aufgefallen, dass die Röcke wieder länger werden und dass die Kleider mit einem hohen Schlitz versehen werden. Bereits in den 70er Jahren gab es viele Kleider, die einen hohen Schlitz am Bein hatten. Besonders im Sommer ist diese Variante eine gute Alternative, wenn Frau nicht auf ein bodenlanges Kleid verzichten möchte.

Wichtig bei diesem Look ist, da viel vom Körper gezeigt wird, dass das Kleid obenrum nicht zu viel Haut zeigt. Ein großer Ausschnitt oder ein freier Rücken könnten hierbei schnell zu viel des Guten sein. Die Accessoires zu diesem Look sollten dezent sein, da das Kleid bereits ein Hingucker ist! Hohe Schuhe sind zu diesem Look ein Muss,  da das Bein hierdurch noch ein wenig gestreckt wird.

Auf dem Bild ganz oben könnt ihr die Entwürfe aus der Haute Couture Spring Summer 2011 Kollektion von Designer Alexandre Vauthier sehen, die er letzte Woche in Paris vorgestellt hat. Das Kleid mit dem Blumenprint ist von Stella McCartney und die Kreation in braun, beige und rot ist von Marc Jacobs.

Könntet ihr euch vorstellen diesen Trend mitzumachen?

Images: Pixelformula VIA; GoRunway.com VIA

 

Keine Kommentare

Trendspotting: Crystal Necklace

Um einem Outfit den gewissen Reiz zu geben braucht man nicht nur das passende Schuhewerk oder eine Handtasche, auch die Accessoires wie Ketten und Armbänder sind sehr entscheidend über den ganzen Look. Diese kleinen Details können für die richtige Mischung sorgen oder das Outfit einfach nur kitschig wirken lassen.

Durch eine auffällige Kette kann man ein ganzes Outfit aufwerten. Perfekt dafür eignet sich diese Ketten mit einem Naturkristall als Anhänger, ummantelt von einer Metallhülse. Von der Natur geformt wirken diese Anhänger nicht zu elegant und passen perfekt zu jedem Outfit. Ob nun zum Cardigan, zum Blazer oder auch zum Kleid, diese Kristallketten gehen meiner Meinung nach immer.

Das negative bei diesen Stücken ist jedeglich der Preis. Da sie mit der Hand gefertigt werden und es sich bei den Anhängern meist um Edelsteine handelt steigt der Preis ganz schön in die Höhe. Für eine dieser Ketten muss man dann schon mal um die 450,00 Dollar, was umgerechnet 336,00 Euro sind, zahlen. Daher hoffe ich, dass wir bald diese schönen Stücke irgendwo demnächst günstiger erstehen können.

Wer von dem hohen Preis nicht abgeschreckt sind kann die Ketten in unterschiedlichen Farben und Längen bei Unearthen online kaufen.











Könntet ihr euch vorstellen eine solche Kette zu tragen ?

Images: Unearthen

 

6 Kommentare