OUTFIT // Ziemlich sportlich unterwegs

Jacke: COS (Alternative) // Pullover: COS // Jeans: DIESEL (Alternative) //
Sneaker: ADIDAS (Alternative) // Tasche: Y-3

Momentan ist mein Look sehr Sportswear-lastig. Ob es nun am amerikanischen Einfluss liegt oder einfach nur an der Tatsache, dass ich nun bei ADIDAS arbeite, weiß ich nicht – vermutlich spielt beides eine Rolle! Im Vergleich zu Stuttgart, wo ich sehr häufig Hemden und Krawatten in meine Outfits integriert habe, greife ich hier oft zu Sweater und trage meistens Sneaker. Sportswear heißt für mich aber nicht, dass ich nun tagtäglich im Trainingsanzug unterwegs bin, vielmehr mixe ich sehr sportliche Elemente mit klassischer Streetwear wie Jeans oder auch Wolle.

So trage ich bei diesem Outfit einen grob gestrickten Rollkragenpullover, der mich bereits den ganzen Winter über verlässlich begleitet hat und der auch jetzt in der Übergangszeit mein absoluter Liebling ist. Kombiniert mit einer Dünnen Jacke gegen den Wind muss ich auch an kühleren Tagen nicht frieren und kommt doch einmal die Sonne heraus, ziehe ich die Jacke einfach aus und kann meinen Pullover endlich mal zeigen!

Weiterlesen

 

2 Kommentare

Shopping nach Weihnachten – meine Must-Haves

JACKE | SCHUHE | MÄNNERCLUTCH  | FOULARD | RUCKSACK

Geld ausgeben ist nicht schwer – Jedoch fehlt es den meisten an Ideen die geschenkten Scheine von Omi, Opi, Mama und Papa oder auch dem Arbeitgeber richtig auszugeben. Der Sale hat gestern mit dem ersten HO-HO-HO unter dem Weihnachtsbaum begonnen und auch so findet man an jeder Ecke die schönsten und die coolsten Lifestyle- und Beautyprodukte, die uns dazu bringen wollen, in sie zu investieren.

Die roten Zahlen bei COS, TOPMAN & Co, haben mich schon am 24. dazu gebracht, eher in die Online-Shops, statt auf den Weihnachtsbaum zu schauen. Man muss vorbereitet sein: viel zu viel nennenswerte Produkte, viel zu wenig Weihnachtsgeld. Wer nun mit den Fünfzigern und Hunderten fächert oder schon mit dem Geld für den Umtausch für nicht gelungene Präsente auf den ersten Verkaufstag wartete, hier ein paar Inspirationen, wie man das Geld stilvoll ausgeben kann!

Mehr Inspirationen zum Geld ausgeben sehen..

 

Keine Kommentare

Die adidas Kooperationen im Designerbattle

Links: Raf Simons / Rechts: Rick Owens

Dass Designerkooperationen zur Zeit voll im Trend sind, muss ich hier nicht weiter erläutern. Kommt da noch das Trendstück des letzten Jahres, der Turnschuh, mit ins Spiel, heißt es für die Meisten nicht nur Ohren und Augen auf, sondern auch Kreditkarte raus.

Nach der kommenden Kollektion von Isabel Marant und H&M sind es wohl die begehrtesten Designerkreationen, die mich und viele andere schon gespannt auf den Herbst/Winter und das nächste Frühjahr blicken lassen. Die beiden Designer Raf Simons und Rick Owens haben sich mit dem Unternehmen adidas zusammengetan, um den Sportschuh zu revolutionieren. Die Frage ist nur: für welche sollte man sich entscheiden?

Weiterlesen…

 

2 Kommentare

Rick Owens für Adidas: der erste Vorgeschmack

Diese Kollaboration weckt bei mir Haben-Wollen Gefühle! Wie wir bereits auf unserer Facebook Page berichtet haben, haben sich Rick Owens und Adidas zusammengetan, um den Sportschuh zu revolutionieren. Das erste Bild kam gerade in unser Postfach und ich muss sagen: ich bin begeistert!

Der Schuh ist sehr clean gehalten, bestehend aus den Farben Grau und Weiß, mit schwarzer Schnürung, die auffallend, wie als Detail, den Schuh in seiner Aufmachung komplettiert. Typisch für Rick Owens sind die graphischen, sehr minimalistischen Züge, kombiniert mit einem besonderen Gespür für Ästhetik.

Wir sind gespannt auf alle Modelle, die in den kommenden Tagen auf der Mens Fashion Week in Paris vorgestellt werden. Preislich werden die Sneaker sich um 400-500 Euro bewegen, die man dann im Dezember kaufen kann.

Ich fang dann mal an meinen Wunschzettel für Weihnachten zu schreiben…

 

Keine Kommentare

Neu im Kleiderschrank: die Adidas SLVR Paint College Jacke

Könnt ihr euch noch daran erinnern, als ich meine Wunschliste für Weihnachten angefertigt habe? Darauf stand eigentlich nicht mehr, als die Nylon/Ramie-Jacke aus dem damals noch neuem Lookbook von adidas SLVR, welches bereits die Kollektion für den Frühjahr und Sommer 2013 zeigte. Immer wieder musste ich an die College-Variante denken, die mir gleichzeitig auch ein bisschen Angst machte. Ich wusste, dass sie nicht billig sein würde (schließlich ist es adidas SLVR), ich sie aber dennoch besitzen muss!

Weiterlesen und Outfitbild sehen..

 

5 Kommentare

10 gute Gründe, um mit Sport anzufangen..

Zurzeit befinden wir uns in einem Trend, der mit sehr sportlichen Einflüssen für Aufsehen sorgt. Wo immer man auch ist, man sieht links und rechts Nikes, Asics, New Balance & Co, kombiniert zu einem Alltags-Outfit. Warum auch nicht? Immerhin kann man so bequem den Tag durchstehen. Schon gestern habe ich über das Thema berichtet, bei dem ich die passenden Sportschuhe für mich suchte, die nicht nur etwas für die sportliche Betätigung sind, sondern auch etwas für die tägliche Tour durch die Stadt.

Wer diesen Trend gern mitmacht, der sollte jedoch einmal wirklich überlegen, ob Aktivitäten wie Radfahren, Laufen oder Mannschaftssport vielleicht das Richtige wären. Immerhin tut man etwas Gutes für sich und sieht danach noch gut aus! Für alle Sportmuffel, die keinen Gedanken daran verschwenden wollen, gibt es einen modischen Anreiz, bald die Parks unsicher zu machen: die Spring/Summer Kollektion von Adidas by Stella McCartney.

Ich habe aus der mehrteiligen Kollektion die zehn besten Outfits herausgesucht, die jede modebewusste Frau überzeugen sollte, stilvoll zu zeigen, dass sie nicht nur wundervoll aussieht sondern auch fit durchs Leben geht, rennt oder fährt.

Besonders gut gefallen mir die beiden Outfits mit metallic Look, die nicht nur ein Eye-Catcher sind, sondern den Trend diesen Sommers vollkommen aufgreifen. Wer kein Fan davon ist aus der Masse herauszustechen, der kann es auch ganz zart angehen lassen und mit einem Look aus Pastell-Tönen oder Blumenprint ein dezentes Statement setzen. Für die ganz modischen Damen sollte das weiße Cape nicht außer Acht gelassen werden, welches super in einem monochromen Stil harmonieren wird. Kontraste spielen auch in dieser Kollektion eine Rolle und lassen sich in einem Sport-BH, in Schuhe oder einem Body wiederfinden. Wer auf Farbe steht, sollte sich das komplett gelbe Outfit zulegen, welches nicht nur komfortabel aussieht, sondern noch nebenbei gute Laune zaubert.

Und, ist der Sportgeist geweckt?

Die ganze Kollektion von Adidas und Stella McCartney gibt es hier.

Fotocredit: Adidas

 

Keine Kommentare

H&M kleidet die schwedischen Teams für Olympia ein

Es ist die Nachricht des Tages, schon so früh am Morgen: H&M wird die schwedischen Teams für die Olympischen Winterspiele und die Paralympics in Sotschi 2014, sowie für die Olympischen Sommerspiele und die Paralympics in Rio de Janeiro 2016 einkleiden. Die Sportler werden jeweils bei den Eröffnungs- und Abschlusszeremonien in Hennes & Mauritz zu sehen sein.

Der Modekonzern, welcher ebenfalls seinen Sitz in Schweden hat, versucht nun auch den Sportmarkt zu erobern und zeigt an den von uns gezeigten Sketches, dass Sport nicht immer gleich heißt, dass man schlecht angezogen sein muss. Anscheinend hat das Unternehmen eine Lücke entdeckt, die es nun zu füllen gilt. Es ist der erste Fast-Fashion Konzern, der nun vermehrt Wert auf eine Sportkollektion legt. Schon öfter haben wir über Kooperationen berichtet, bei dem Unternehmen mit einer sehr sportlichen Zielgruppe, mit High-Fashion Marken kooperiert haben. Als Beispiel ist hier adidas Originals und Opening Ceremony zu nennen, die schon seit mehreren Saisons erfolg mit ihrer gemeinsamen Kollektion haben.

Dass eine Kollektion für den Sport immer funktionstüchtig sein muss, wissen wir alle. Um dies in vollem Maße auszuschöpfen, arbeitet H&M mit den Teilnehmern für Olympia eng zusammen, um die Kleidung genau an die jeweilige Tätigkeit anzupassen und so die optimale Effizienz zu gewährleisten.

„Es ist eine große Ehre für H&M, die schwedischen Olympia- und Paralympiateilnehmer für die kommenden Spiele in Sotschi und Rio einzukleiden. Die Entwürfe werden Sport und Mode auf ganz neuartige Weise miteinander verbinden und eine Kollektion schaffen, in die schwedische Traditionen unverkennbar einfließen werden“, so Ann-Sofie Johansson, H&Ms Head of Design.

Doch nicht nur für die Schweden bei Olympia wird es eine Sportswear-Kollektion geben, sondern auch in den Geschäften wird das Konzept für das Joggen, Krafttraining & Co erweitert. Diese wird nicht nur von professionellen Weltklasseathleten erprobt worden sein, sondern auch zu erschwinglichen Preisen zu kaufen geben. Genaueres werden wir 2014 erfahren, wenn die Kollektion vorgestellt wird.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

 

1 Kommentar