Frescobol Carioca – zeitlose Bademode für 2014

Es ist Anfang April, der Sommer steht also unmittelbar vor der Tür! Zeit, die perfekte Badehose zu finden, um beim ersten Gang ins Schwimmbad, an den See oder gleich ans Meer eine gute Figur zu machen. Die Sache mit der Figur ist natürlich auch durch Sport und Ernährung bedingt, was die (knappe) Verpackung angeht, haben wir aber etwas für euch gefunden!

An welches Land denkt man als erstes, wenn man nach sexy Standschönheiten gefragt wird? BRASILIEN, richtig! Die Copa Cabana ist bekannt als ein Ort der perfekten, knapp bekleideten Körper, die teilweise noch am Strand im Outdoor-Gym oder beim Beach-Soccer gestählt werden. Kein Wunder also, dass es ein brasilianisches Bademode-Label ist, das wir euch heute vorstellen möchten: FRESCOBOL CARIOCA!

Und hier geht es zu den Badehosen

 

Keine Kommentare

Welche Badehose trägt Man(n) 2013?

Langsam aber sicher wird es Sommer und neben dem Strandurlaub steht auch die Schwimmbadsaison vor der Tür. Euer Body ist hoffentlich schon vom Winterspeck befreit und badehosentauglich. Wenn nicht, dann heißt es jetzt aller höchste Eisenbahn! Sind die Traummaße erreicht, dann bleibt eine weitere Frage noch offen: Welche Badehose soll es sein?

Lange Surfshorts - was gibt es cooleres, als einen braungebrannten Surfer mit langen zerzausten Haaren? Nicht viel! Doch nur weil man die gleichen Shorts trägt, ist man noch lange nicht cool. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren, Ausnahmen gibt es immer! Man sollte bestimmte Looks jedoch einfach nicht erzwingen. Daher mein Tipp: Surfershorts nur dann, wenn auch gesurft wird.

Knappe Briefs hingegen sind die perfekte Wahl bei gestählten Traumbodys, man denke an David Gandy für Dolce & Gabbana. Stimmt die Figur nicht, entspricht die Optik nur allzu schnell negativen Klischees deutscher Touristen im Ausland.

Dann gibt es noch die engen Pantys. Auch sie verlangen nach einem absolut perfekt trainierten Körper, bei dem dann aber die Briefs, meiner Meinung nach, deutlich männlicher aussehen. Die Form und der Gesamtlook der Pantys erscheint schnell schlabbrig und erinnert dann an Rentner im Thermalbad.

Einfach schön sind hingegen oberschenkellange, lockere aber auch nicht schlabbrige klassische Shorts, die nicht zu sehr glänzen und auch nicht durch peinliche Schriftzüge auffallen. Sie wirken maskulin und schön so wie einst die Kennedys. Ein paar Beispiele gibt es anbei. In Bezug auf Farben gilt es natürlich noch die eigene Hautfarbe zu beachten. Und nun viel Spaß beim Planschen!

Meine Lieblingsteile nach dem Klick sehen.

 

2 Kommentare