News News News! 8 Fakten zum Mitreden

Die Woche ist schon wieder an uns vorbei gezischt und mit ihr zahlreiche Neuigkeiten, die in der Mode- und Lifestylewelt für Aufregung sorgten. Da heute Wochenende ist: lasst den Tag ruhig angehen. Ich habe euch die 8 wichtigsten Fakten zusammengestellt, mit denen ihr jeden Smalltalk überstehen werdet.

1. Endlich! Heute morgen flatterte die Nachricht in unser Postfach, dass es die Rihanna for River Island Kollektion nun bei Opening Ceremony zu kaufen gibt. Die 62 teilige Kollektion kann Online und in den Geschäften des Unternehmens in den Warenkorb gelegt werden. Unter den Stücken befinden sich auch Schuhe und Accessoires.Ihr solltet auf jeden Fall mal einen Blick drauf werfen.

2. Nachdem uns Amanda Seyfried in der Kampagne für Very Irrésistible, dem Flakon der Marke Givenchy, das Herz stahl, konnte es nicht anders kommen, dass sie auch in der neuen Kampagne die Kleidung des Modehauses zur Schau stellt. Auf meinem Instagram Account hatte ich es bereits gezeigt, dass sie keine schlechte Figur macht. Mit ihr posierten noch Mutter und Tochter Roitfeld, die große Fans von Riccardo Tiscis Arbeit sind. Carine Roitfeld war bereits die Stylistin der letzten Kampagne. Als Model macht sie aber auch keine schlechte Figur. [Refinery29]

Alle News lesen..

 

Keine Kommentare

Newsflash! 6 Neuigkeiten aus der Modewelt

1. Die Haper’s Bazaar kommt nach Frankreich! Das erfolgreiche US Magazin möchte expandieren und wird mit der französischen Ausgabe nun in 45 Ländern erhältlich sein. Wann das französische Blatt in die Newsstände kommt, ist jedoch noch nicht bekannt. Auch wir dürfen ab Herbst eine deutsche Version des Magazin in der Hand halten. Chefredakteurin der Haper’s Bazaar Deutschland wird Margit J. Mayer. [Refinery 29]

2. Rihanna verklagt Topshop auf 5 Millionen US Dollar. Die Sängerin findet es gar nicht so okay, dass ihr Name und Gesicht, aus Image-Gründen, mit dem “Icon Tank” in Verbindung gebracht wird. Topshop jedoch kontert, dass sie niemals den Namen der Sängerin verwendeten, sondern nur ein Motiv mit einer Frau, die ein Kopftuch trägt. Ehrlich? Ja! [Styleite]

Alle Neuigkeiten lesen

 

Keine Kommentare

Gisele Bündchen für H&M Herbst/Winter 2013

Gisele Bündchen H&M A/W 13 14

Der Sommer ist noch nicht einmal ganz da und das heiße Strandvideo von Beyoncé, die für die Frühjahr-/Sommerkollektion von H&M wirbt, heizt uns immer noch ein,da  kündigt das schwedische Modehaus schon die nächste Kampagne an.

Gisele Bündchen wird das Gesicht der Herbst-/Winterkollektion und löst damit Die Sängerin Beyoncé ab. Das 32-jährige brasilianische Supermodel arbeitet hier nicht das erste Mal für H&M, bereits 2011 war sie das Gesicht für die damalige Frühjahr-/Sommerkollektion.

Es gibt noch keine offiziellen Bilder der Kampagne, lediglich einige “behind the scenes”-Bilder, die H&M nun veröffentlicht hat.

Gisele Bündchen ist momentan noch das Gesicht für die Beautyreihe “Les Beige” von Chanel und wurde 2012 zum sechsten Mal hintereinander zum Model mit dem höchsten Einkommen erklärt. 2013 wird sie da wohl auch keine Ausnahme machen.Dass H&M viel Wert auf die Werbegesichter legt, lässt sich nicht nur an Gisele und Beyonce erkennen, auch die Models Models Daphne Groeneveld, Joan Smalls, Liu Wen und Lindsey Wixson sind zur Zeit in der “New Icons”-Kampagne von H&M zu sehen.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Bildcredit: H&M [Vogue UK]

 

Keine Kommentare

Coverwatch: US Vogue mit Carey Mulligan

Carey Mulligan Vogue Great Gatsby

Das Cover der amerikanischen Vogue ziert nächsten Monat die Schauspielerin Carey Mulligan. Ganz im Stil des ebenfalls im Mai anlaufenden Romanverfilmung von “The Great Gatsby“.
Der “Drive”-Star posiert in Gatsby-typischen Outfits in einer Fotostrecke im Magazin, die Bilder und Making-of Video des Fotoshootings gibt es bei vogue.com zu sehen. Im Vogue-Interview beschreibt Mulligan ihren Filmcharakter Daisy Buchanan wie folgt:

She feels like she’s living in a movie of her own life. She’s constantly on show, performing all the time. Nothing bad can happen in a dream. You can’t die in a dream. She’s in her own TV show. She’s like a Kardashian.

Weiterlesen

 

Keine Kommentare

The Mrs. Carter Show – Die Outfits von Beyoncé

Beyoncé ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit. Sie zierte nicht nur in diesem Jahr zwei Vogue Cover, unterhielt die Zuschauer in der Pause des Superbowls und sang für Barack Obama, sie ist auch das Gesicht der neuen Sommerkampagne von H&M, sowie Mutter einer kleinen Tocher als auch eine stolze Ehefrau. Dass sie Power hat, muss sie uns nicht weiter beweisen. Mit dem Start ihrer Worldtournee mit dem Namen “The Mrs. Carter Show”, legt sie nun noch einen drauf und zeigt, dass sie gleichzeitig noch durch die ganze Welt reisen kann, um ihre Fans mit ihrem Auftritt zu begeistern.
Natürlich, bei so einer Tour müssen perfekte Outfits her und nach der Zusammenarbeit von Rihanna und Givenchy muss Beyonce mindestens eine genau so große Show hinlegen. Schon in dem Teaser-Video der „Mrs Carter“-Show zeigt sie, wer die Queen der Musikbranche ist.

Um also nicht zu wenig zu versprechen, engagierte sie gleich mehrere Designer für die Roben, welche sie bei ihrer Performance auf der Bühne tragen wird. Nicht nur Dean and Dan Caten, die Köpfe hinter Dsquared, kreierten Stücke für sie, auch Peter Dundas, Creative Director von Emilio Pucci zeigt sein können und schneiderte ihr Kostüme, die wir auf den hier gezeigten Sketches betrachten können.
Wir sehen “Never-Ending-Overknees“, über die wir schonmal berichtet haben, zu kurzen Shorts oder auch zu einem Body, welcher mit Pailetten besetzt ist und Zippertaschen an der Vorderseite besitzt. Außerdem werden die Stiefel zu einem kurzen Minikleid mit Animalprint und langen Ärmeln kombiniert und auch ein One-Piece-Smoking mit Hut darf nicht fehlen.

Obwohl uns allen die doch sehr kurvige Figur von Mrs Carter bekannt ist, hat Herr Dundas eher an die Maße (und anscheinend auch an das Gesicht) eines Supermodels gedacht. Auf dem ersten Blick könnte man meinen, die gezeichnete Figur wäre Tyra Banks.

Gestern startete die Tour in Serbien. Wir werden über Bilder der Outfits bei Facebook berichten, sobald wir sie entdecken!

Bilder: via Fashionbombdaily

 

1 Kommentar

Coverwatch: Beyoncés auf der Mai Ausgabe der Vogue UK

Schon das 2. Mal in den letzten 3 Monaten blickt uns Beyoncé von einem Vogue Titelblatt an. Bereits in der März Ausgabe konnten wir sie in einem wundervollen Kleid von Givenchy, welches von Riccardo Tisci kreiert wurde, entdecken. Vorige Woche dann kursierte die vermeintliche Frontseite der britischen Mai Ausgabe des Modemagazins im Internet herum, welche jetzt als offizielles Cover veröffentlicht worden ist. Auf diesem sehen wir sie in einer doch etwas fragwürdigen Pose, eingekleidet in einem Komplett-Look des Designers Jonathan Saunders, aus der Spring/Summer Kollektion 2013. Leider muss ich sagen, dass das Cover, meiner Meinung nach, nicht stimmig wirkt. Weder die Pose, noch das Gesicht sprechen mich an das Magazin kaufen zu wollen und lassen Mrs Carter eher unvorteilhaft getroffen aussehen, als sie im richtigen Licht glänzen zu lassen.

Wer trotzdem die Ausgabe kaufen möchte und wissen will, was in den Innenseiten thematisiert wird, dem soll gesagt sein, dass das Interview sich ganz um die Rolle der Frau dreht. Nicht nur über ihre nun schon langanhaltende Solokarriere redet die Sängerin, auch die Rolle als Mutter und Frau wird von ihr angesprochen. Eine Feministen will sie zwar nicht genannt werden, jedoch denkt sie, eine abgeschwächte Form des doch so extremen Wortes zu sein.

‘But I guess I am a modern-day feminist. I do believe in equality. Why do you have to choose what type of woman you are? Why do you have to label yourself anything? I’m just a woman and I love being a woman.” – so Beyoncé selbst (via Dailymail)

Who run the World? Girls! Das ganze Interview könnt ihr ab dem 8. April in der neuen Ausgabe der Vogue UK lesen.

 

Keine Kommentare