AMERICAN APPAREL sucht Transgender-/transsexuelle Models

In Zeiten der Gender Studies beschäftigt man sich nicht nur mit den Geschlechtern, sondern auch mit Androgynität, der Hetero- und Homosexualität. Noch nie war man in der Geschichte der Menschheit so offen zu seiner selbst und zeigte auch äußerlich mit einem bestimmten Stil, einer Gestik, mit Provokationen oder Statements für was man steht und liebt.

Die “Homorevolution” ist spätestens seit der politischen Entwicklung in Russland zu gleichgeschlechtlicher Liebe auf ihrem Höhepunkt. Der Schauspieler Wentworth Miller setzte vor kurzem erst ein Zeichen, dass diese Phobie zu weit geht und outete sich unerwartet in einem offenen Brief, nachdem er zu den internationalen Filmfestspielen in St.Petersburg eingeladen wurde. Daraufhin sagte er jedoch aufgrund der gegebenen Umstände im Land ab.

Da ich ebenso schwul bin, unterstütze und feiere ich die kleinen Erfolge mit großer Wirkung wie jeder andere Homosexuelle wahrscheinlich auch. Einen weiteren Schritt geht nun die Firma American Apparel, die eine weitere Minderheit in den Mittelpunkt stellt: Transgender/Transsexuelle.

Vor ein paar Tagen machte der amerikanische Textilhersteller den Aufruf, dass er für eine neue Kampagne ein offenes Casting veranstalten wird. Sie suchen Transgender-Models ab 16 Jahren, die nicht einmal Erfahrung im Modebusiness haben müssen.
Schon einmal warb American Apparel mit einem Model dieser Art. Isis King, die bei der elften Staffel von Americas Next Top Model mitmachte, posierte für die Pride Campaign, die mit Aufdrucken wie “GAY O.K.” oder “Legalize Gay!” bestückt war. Sie zeigte damit, dass man sich nicht verstecken muss, nur weil man nicht der Masse entspricht.

Ich bin gespannt was sich daraus entwickelt und werde euch auf dem Laufenden halten!

Photocredit: American Apparel/Instagram

 

Keine Kommentare

Valentino Fall Winter 2013/2014 Kampagne

Valentino ist für mich ganz besondere Marke, die mit ihrer extremen Eleganz in Kombination zu sehr femininen und teilweise schon künstlerischen Elementen, den Atem raubt. Das Label besitzt einen Glanz, welcher einem Traum gleicht und wirkt mit cleanen Silhouetten auf den Blick sehr einfach, ist jedoch durch die aufwändige detailreiche Verarbeitung unglaublich hochwertig und einzigartig.

Die Valentino Kampagne für den Herbst und Winter 2013/14 stellt unter anderem die Models Erika Labanauskaite, Sam Rollinson, Tamara Weijenberg und Sasha Luss neben Stillleben, die an das goldenen Zeitalter der flämischen Kunst, an die Künstler Rembrandt und Vermeer, inspiriert worden sind. Das Mädchen mit den Perlenohrringen, eins der bekanntesten Werke Vemeers, diente den Designern Maria Grazia Chiuri und Pierpaolo Piccioli im Moodboard als größter Einfluss für die Kreationen und der Stimmung. Die Kunst und das Model sind so positioniert, dass sie fast um die Aufmerksamkeit des Betrachters konkurrieren.

Mehr Bilder der Kampagne sehen..

 

Keine Kommentare

CARVEN F.W 13/14 Kampagne

Ihr werdet jetzt sicher denken: “Welcher Fotograf ist so schlau und setzt den Hintergrund einer Werbekampagne in den Mittelpunkt, bei der es doch eigentlich um die Kleidungsstücke geht?”

Die Antwort ist Viviane Sassen, die bereits die Werbebilder der letzten drei Saisons und nun auch die Fotos der Fall Winter 2013/14 Kollektion von Carven geschossen hat. Sehr ungewöhnlich, fokussierte sie eher die sehr natürliche Location, den Forêt de Fontainebleau, und lässt mich die Kleidung erst auf den zweiten Blick betrachten. Ein kluger Schachzug?

Weiterlesen und mehr Bilder sehen..

 

Keine Kommentare

Karl Lagerfelds nächstes Kampagnenmodel ist…

sein Personal Assistant und Bodyguard Sébastien Jondeau !

Baptiste Giabiconi hat anscheinend ausgedient und wird in dieser Saison ersetzt durch Sébastien Jondeau, der bereits seit 1999 für Karl Lagerfeld arbeitet. Viel zu schade um nicht vor der Kamera zu stehen, posiert er in reinster Modelmanier vor der Kamera. Wenn ich das Kampagnenbild so anschaue, war es nur eine Frage der Zeit, bis der Herr vor Lagerfelds Linse kommt. Er sieht viel zu gut aus, um nur der Schatten des Meisters der Mode zu sein.

Weiterlesen und Teaser sehen..

 

Keine Kommentare

Unglaublich! Das Saint Laurent Kleid für 68 000 Dollar..

Gestern zeigte ich euch meine neue College Jacke von adidas SLVR und beschrieb in dem Artikel auch, dass es mir sehr schwer fiel, 350 Euro in das Stück zu investieren. Wenn ich mir dieses Kleid aus der Saint Laurent Fall/Winter 2013 Kollektion anschaue, dann muss ich meine Unsicherheit belächeln, denn es kostet 147 mal so viel, rund 51.500 Euro.

Unglaublich wenn man bedenkt, dass es nur ein kurzes Kleid mit einem floralem Print oder Bestickung, einem weißem Kragen und einer schwarzen Schleife ist und anscheinend nicht aus den besten Materialen (bei dem Preis vorzugsweise Gold) besteht. Nachdem Stefano Pilati von Hedi Slimane als Creative Director abgelöst wurde, hat das Label nicht nur mit dem Namen einen neuen Anstricht bekommen, sondern schlug auch einen ganz anderen Stil ein. Dieser komplett neue Look wird zwar von Pierre Bergé, der langjährige Mann von Yves Saint Laurent und Mitgründer des Labels, geliebt, jedoch ist der Stil bei der Fashion Welt stark umstritten. Kritiker sind sich nicht einig, ob die Kollektionen, die Slimane entwirft, als eine Hommage an die früheren Kollektionen von Yves Saint Laurent gerecht werden können.

Hedi Slimane ist anscheinend sehr selbstbewusst und setzt daher die Preise für Saint Laurent am obersten Preissegment an, schließlich ist es laut Style.com die meist angeschaute Kollektion nach Chanel. Anscheinend vom Erfolg geblendet, wurde schon in der letzten Saison eine Jacke mit Leoparden Print für 61.000 Dollar (rund 46.000 Euro) verkauft, die, jetzt kommt es, aus 80% Polyester bestand. Unglaublich, oder?

Bildcredit: Style.com/Saint Laurent Fall/Winter 2013 Campaign / VIA

 

2 Kommentare

Mystisch und düster – AllSaints Fall/Winter 2012

Seit dem die Marke in Deutschland präsent ist, hat All Saints stark an Popularität gewonnen, sogar uns hat sie nach einiger Zeit überzeugt. Rough, düster und mystisch kommt die neue Kollektion daher, die ihr in dem Video unten begutachten könnt. Zu sehen gibt es typische Kleidung im AllSaints Stil: Lederjacken, Jeans, Mäntel und Lederboots im Used-Look in dunklen oder sehr matten Farben. Sehr gelungen, finden wir.

Die Kampagne zeigt unter anderem Tony Ward, Dazed and Confused writer/editor Stuart Hammond und den Geiger Marques Toliver.

 

Keine Kommentare

Kampagne: Hedi Slimane für Saint Laurent Paris

Das Comeback von Hedi Slimane in der Modewelt wird mit großer Spannung erwartet. Nach und nach gibt es immer mehr Einblicke auf seine ersten Kreationen für das Modehaus Yves Saint Laurent. Nachdem er Ende Juli seine Herren-Kollektion präsentierte, die bislang immer noch Streng Geheim ist, wartet man auf das Debüt seiner Kreationen für die Frauen im Sommer 2013. In der letzten Woche trug Schauspielerin Gwyneth Paltrow aus dieser Kollektion bereits eine Handtasche am Flughafen spazieren.

Nun folgt ein weiter Vorgeschmack auf das Schaffen von Slimane: die erste Kampagne. Nach seinem Abschied bei Dior Homme, widmete er sich hauptsächlich der Fotografie, brachte mehrere Buchbände auf den Markt und schoss für große Magazine Fotostrecken. Kein Wunder also, dass er auch bei den Kampagnen für Saint Laurent Paris selbst wieder die Bilder in Szene setzte. Kampagne Nummer eins aus seiner Hand ist die Accessoires-Kampagne, bei der die Sonnenbrillen im Fokus stehen. Seinem sleeken Rock-Chic bleibt er dabei treu und setzt man und Frau fast identisch in Szene.

 

Keine Kommentare