Der Ansteckpin von CARVEN

Accessoires sind für viele Modebegeisterte elementar wenn es um die Komplettierung eines Outfits geht. Seien es Ohr- und normale Ringe, Ketten oder auch Handtaschen, für jeden Accessoire-Liebhaber gibt es das passende Stück, dass als kleines Detail den Look für den nächsten Anlass oder auch in der Freizeit aufpeppen soll.

Dass es aber nicht nur die oben genannten typischen Verdächtigen sein müssen, vergessen viele und so werden Ansteckpins, Broschen, Schlüsselanhänger oder Ähnliches meist gar nicht beachtet. Schade eigentlich, denn sie können auch einiges hermachen. Das Modehaus CARVEN zeigt wie es geht.

Weiterlesen und Kombinationsmöglichkeiten erfahren..

 

Keine Kommentare

CARVEN F.W 13/14 Kampagne

Ihr werdet jetzt sicher denken: “Welcher Fotograf ist so schlau und setzt den Hintergrund einer Werbekampagne in den Mittelpunkt, bei der es doch eigentlich um die Kleidungsstücke geht?”

Die Antwort ist Viviane Sassen, die bereits die Werbebilder der letzten drei Saisons und nun auch die Fotos der Fall Winter 2013/14 Kollektion von Carven geschossen hat. Sehr ungewöhnlich, fokussierte sie eher die sehr natürliche Location, den Forêt de Fontainebleau, und lässt mich die Kleidung erst auf den zweiten Blick betrachten. Ein kluger Schachzug?

Weiterlesen und mehr Bilder sehen..

 

Keine Kommentare

It-Piece verdächtig: Der Carven Sweater

In der Mode gibt es immer wieder Stücke, die sich wie ein Lauffeuer durch die Fashion-Welt verbreiten und resultierend heiß begehrt bei allen Modemenschen sind. Schauen wir zurück, ist es zum Beispiel der Rottweiler Sweater von Givenchy gewesen, der schon binnen Sekunden ausverkauft war, ihn aber dennoch jeder besitzen wollte. Ab dann wurden horrende Preise bei Ebay dafür verlangt, der Haben-Wollen-Charakter blieb dennoch. Auch der Kenzo Tiger Sweater, worüber wir diese Woche schon berichteten, hat sich zu dem It-Pieces 2012 entwickelt. Wir erwarten schon sehnsüchtig die neue Kollektion und hoffen, dass diese nicht so schnell ausverkauft sein wird.

Ist es jetzt nur die Sweater Form und die Marke an sich oder der Aufdruck, der Kunden bis zu 1000 € Euro für einen Sweater zahlen lässt?

Für all jene mit Sweater- und Markenvorliebe, die aber noch nicht den richtigen Aufdruck gefunden haben, sollten sich vielleicht den Sweater von Carven aus der Spring/Summer 2013 Kollektion einmal genauer anschauen. Der hellgraue Pullover könnte sich unserer Meinung nach zum Liebling der Modeszene entwickeln. Mit der typischen Label-Aufschrift und dem Blumenmuster, passt er perfekt ins Frühjahr und in den Sommer und damit auch perfekt in unseren Kleiderschrank. Kombinieren kann ihn nicht nur Mann zu einer Hose und einem Hemd, sondern auch Frau zu einem Rock.

 

Keine Kommentare

Die Franzosen sind auf dem Vormarsch

Paris ist die Hauptstadt der Mode und glaubt man den aktuellen Trends, dann ist der Stil der Franzosen gefragt wie lange schon nicht mehr. Nachdem wir vor wenigen Jahren ein Revival des britischen Dandy-Looks feierten kommen jetzt die französischen Schuljungen und Mädchen um die Ecke und haben Labels wie Carven, The Kooples & Sandro im Gepäck.

Egal wo wir hinschauen, Looks mit französischem Charme gegeben uns überall. Seitdem im letzten Jahr das Label Carven einer radikalen Verjüngungs-Kur unterzogen wurde überzeugt die Marke Saison für Saison mit seinen klassischen Looks, die trotzdem jung und frisch sind. Stiltechnisch in die gleiche Richtung gehen auch die beiden Marken Sandro & The Kooples, die sich momentan überall ausbreiten. Der große Unterschied zu den klassischen Modehäusern aus Paris ist nicht nur der Look, sondern auch die Preisklasse. Kostet ein Kleid von Chanel und Dior weit über 1.000€ sind die Kreationen dieser Marken bereits ab 400€ zu erwerben.

Auch wir sind ganz verliebt in diese jungen Franzosen und lassen uns gerne auf eine Liaison ein.

 

Keine Kommentare