Kate Moss auf dem Playboy: das erste Bild aus dem Magazin!

Hot, Hotter, Kate Moss auf dem Playboy! Da wird doch jeder Mann schwach!

Schon vor Kurzem habe ich berichtet, dass Kate Moss nicht nur ihr Jubiläum feiert und nächstes Jahr im Januar die 40 voll macht, sondern dass sie zum 60. Jahrestag des Playboy Magazins wieder einmal die Hüllen fallen lässt und sich von ihrer schönsten Seite präsentiert, nackt! Nun veröffentlichte das Männermagazin das erste Foto auf dem Twitter Account, welches das Supermodel in einem typischen Bunny-Outfit und in erotischer Pose zeigt.

Kate Moss hat dabei keine Skrupel sich vollkommen zu entblößen. Schon öfter haben wir sie im ein oder anderen Editorial sinnlich und hüllenlos sehen können und mir kommt es ein bisschen so vor, als würde ich ihren Körper fast besser kennen als meinen eigenen.

“She’s a worldwide celebrity and iconic and crosses the boundaries from sexual imagery to upscale modelling. It’s a natural for us.”, so Hugh Heffner

Zuletzt machte zeigte Moss ihren Traumkörper für eine Kampagne von St.Tropez, einem Hersteller für Selbstbräuner.

Wir sind gespannt auf weitere Fotos und halten euch auf dem Laufendem! Die Kate Moss Playboy Ausgabe wird im Dezember erhältlich sein. Geschossen wurde die Strecke von Mert Alas und Marcus Piggott. 

Photocredit: Playboy.com

 

1 Kommentar

Kate Moss singt “Day And All Night”

Es ist nichts neues, dass Schauspieler, Sänger und Models ihren Hauptberuf nach hinten stellen und sich neuen Projekten widmen. Besonders wenn es um das Designen von Produkten geht, probiert sich der ein oder andere Star aus. Rihanna zum Beispiel hat vor Kurzem erst ihre 2. Kollektion für River Island herausgebracht, Heidi Klum ist eher Moderatorin als Model und hier und da bringt ein Schauspieler eine Platte auf den Markt, die dann hoffentlich die Kassen klingeln lässt.

Kate Moss hat von dem oben genannten alles schon einmal ausprobiert. Sei es das Designen von Kleidung, dass sie in Zusammenarbeit mit Topshop über mehrere hinweg Saisons tat oder das Schauspielen, das sie zuletzt 2007 in dem Film “The 4 Dreams of Miss X” unter Beweis stellte. Auch gesungen hat sie schon einige Male. Nun hat sie ihre Stimme noch einmal eingesetzt und einen Track herausgebracht, der das Tanzbein in Stimmung bringt.

Weiterlesen und Kate Moss singen hören..

 

Keine Kommentare

Kate Moss auf dem PLAYBOY – das Jubiläumscover zum 60. Jahrestag

Kate Moss für St.Tropez

Supermodel Kate Moss ist nicht nur dafür bekannt mit ihrer eigentlich zu kleinen Größe eines der erfolgreichen Mannequins in der Modegeschichte zu sein, sondern auch für ihre Freizügigkeit, die sie zuletzt für St.Tropez, einer Selbstbräunerfirma, einsetze. Dass sie mit ihren Reizen nicht geizen muss, zeigt das Kampagnenbild oben.

Schon in unseren Mode-Highlights im Juni berichteten wir über das Gerücht, dass die 39-Jährige zum 60. Jahrestag die Jubiläumsausgabe des PLAYBOY Magazins zieren soll. Dass Shooting hätte an diesem Zeitpunkt auch schon stattgefunden, berichteten Insider.

Dadurch, dass sich Frau Moss gern für professionelle Fotografien entblößt, ist ein weiteres “nacktes Cover” nicht wirklich eine Neuheit. Dennoch können wir gespannt sein, wie viel Haut Kate für das Männerblatt zeigt.

“You need a global icon in order to celebrate that – that was the impetus. You’re talking about the face of Burberry, the biggest supermodel in the world on the cover of Playboy. She’s the perfect partner for us to help launch the next 60 years…  It started with Marilyn Monroe on the cover of Playboy 60 years ago, an icon for her time. Now we’ve got Kate Moss!”, so Jimmy Jellinek zur Los Angeles Times.

Im Dezember können wir dann Frau Moss auf und in der Januar/Februar Ausgabe des amerikanischen Magazins bestaunen.

Bild: St.Tropez

 

Keine Kommentare

Tyra Banks als Cara Delevingne, Kate Moss und Cindy Crawford

Tyra Banks als Cindy Crawford

Models müssen wandelbar sein!“, das hört man jene sagen, die auf den Straßen, auf Veranstaltungen oder auch in Fernsehsendungen nach neuen Gesichtern suchen, welche man dann im besten Fall auf den großen Laufstegen der Welt sieht. Sich jedoch als Supermodel zu entwickeln, ist heute fast unmöglich.

Die Zeiten wo Models Star-Charakter besaßen sind vorbei. Die Konkurrenz ist seit TV-Formaten und dem Internet stark angestiegen und bei den Castings für die Modenschauen in den Metropolen Paris, Mailand, New York oder sogar Berlin ist der Ansturm groß, bei dem meist ein Mädchen schöner ist als das andere.

Man muss etwas besitzen, was einen auszeichnet. Etwas, dass einem von allen anderen abhebt. Cara Delevingne ist das beste Beispiel für die neue Generation der Supermodels, denn sie hat es mit ihren Charakteraugenbrauen und ihrer Natürlichkeit geschafft, eine von denen zu sein, die heute mit dem Traumberuf vieler Frauen eine Menge Geld verdienen.

Weiterlesen und mehr Bilder sehen..

 

Keine Kommentare

Willkommen Miss Vogue!

Miss Vogue Cara Delevingne

Zum ersten Mal gibt es zur britischen Vogue-Ausgabe im Juni die Miss Vogue. Ein Magazin, das sich, wie der Name schon vermuten lässt, eher an ein jüngeres Publikum wendet. Im Gegensatz zur Vogue werden hier auch Lifestyles und Inspirationen präsentiert, die es dann zum Nachkaufen in unteren Preisklassen gibt.

Auf dem Cover ist Cara Delevingne zu sehen, das gefragteste Model momentan auf das man auch hier nicht verzichten möchte. Das Cover der Zeitschrift wirkt wesentlich bunter und verspielter, als die doch eher klassischen Cover der Vogue. Photografiert wurde Cara von Angelo Pennetta.

Das Magazin wird im Paket zusammen mit der “normalen” Vogue erhältlich sein und bleibt vorerst eine einmalige Ausgabe, ob noch weitere Ausgabe der Miss Vogue herausgegeben werden, ist noch unklar. Passend dazu gibt es auf dem Cover der Vogue die “Mutter” aller Models zu sehen, Kate Moss, die damit zum 32. Mal auf dem Cover der britischen Vogue erscheint.

[Bild via Vogue][Fashion Telegraph]

 

Keine Kommentare

Wie schmeckt eigentlich Kate Moss?

Also wir lieben ja Sushi. Es ist leicht, schnell gemacht und nicht so mega kalorienhaltig. Ja und Kate Moss, die lieben wir auch, weil sie die Göttin der eigentlich zu kleinen Models ist und eines der interessantesten Gesichter der Modebranche hat, obwohl sie schon 15 Jahre älter ist als die meisten ihrer erfolgreichen Kolleginnen. Kalorienhaltig ist die Gute übrigens auch nicht. Warum also nicht zwei Dinge, die man liebt, zusammenbringen?

Das dachte sich auch eine Pariser Sushi Kette, die die Kate Moss Sushi Box gestern bei einer Party vorstellte. Knapp 50 Euro soll die Zusammenstellung des Supermodels kosten und beinhaltet 40 Stücken Sushi. Fräulein Moss ließ sich übrigens nicht bei ihrer Sushi-Box-Party blicken und ob sie diese ganz alleine designed hat, ist auch nicht wirklich klar. Dass jeder Promi mittlerweile sein eigenes Parfüm hat und das deutsche Promis auch gern mal Werbung für Tapeten oder Bodenbeläge machen, ist ja nichts Neues, aber was soll bitte so toll daran zu sein überteuertes Sushi aus einer Schachtel zu essen, wo Kate Moss drauf steht? Soweit wir wissen hält sie ja auch nicht besonders viel von Essen, denn von ihr stammt auch der Satz, dass nichts so gut schmecken würde, wie das Gefühl dünn zu sein. Nunja.

Würdet ihr euch Kate Moss Sushi kaufen?

 

Keine Kommentare

So heiß ist das neue Cover des Love Magazin

Was gibt es besseres für die Verkaufszahlen eines Magazins als zwei Supermodels nackt, am Besten noch im Wasser in einer Badewanne?

Kate Moss ist trotz ihres Alters (welches eigentlich in der Modelbranche schon ein sehr fortgeschrittenes Rentenalter bedeutet) immer noch sehr gefragt. Zu sehen ist sie nicht nur in den neuen Spring/Summer 2013 Kampagnen von Stuart Weitzmann und Givenchy, sondern auch auf Magazinen. Wie sie es zeitlich schafft alle Jobst auszuführen, bleibt mir bis heute ein Rätsel.

Anscheinend hat sich Cara Delevingne Kate Moss zum Vorbild genommen. Cara gilt als das neue Supermodel. Nicht nur auf Magazinen, Titelblättern und auf dem Runway sehen wir sie quasi zur gleichen Zeit, auch bei Instagram zeigt sie uns ihr doch so perfektes Gesicht, welches Designer so lieben.

Für das Love Magazin haben sich die Beiden nun ausgezogen und rekeln sich lasziv in einer Badewanne. Welche von beiden besser aussieht, können wir leider nicht sagen. Das Magazin steht ganz im Zeichen Modeltalk.  ”Kate Cleans Up” (deutsch: Kate räumt auf) ist die Aufschrift des Magazin, bei welchem Kate Moss auspackt und Gerüchte, sowie Vorurteile den Kampf ansagt.

Wer nicht gerne liest, kann auch nur Bilder gucken, immerhin gibt es ja genug zu sehen.

 

1 Kommentar