Die Uhr als vergessenes Accessoire

Eine gute Uhr ist mehr als nur ein funktioneller Begleiter: sie steht wie kein anderes Accessoire als Indikator für Stil und Geschmack des Trägers oder der Trägerin. Wir geben selten für ein anderes Schmuckstück mehr Geld aus, denn eine Uhr wird oft über einen langen Zeitraum getragen und nicht nur für eine Saison angeschafft – hier legen auch geringer Verdienende Wert auf Qualität und Hochwertigkeit. Sie muss zu möglichst vielen Kleidungsstücken passen und das Gesamtbild komplettieren und keinesfalls stören.

Oft investieren wir viel Zeit und Geld um uns mit den aktuellen Modetrends zu beschäftigen und unser Outfit zu gestalten. Viel zu selten setzen wir uns aber mit der Bedeutung eines so wesentlichen Bestandteils unseres Auftretens auseinander – und obwohl wir mittlerweile im Zeitalter von Smartphones und iPads leben, in dem uns die Uhrzeit vermeintlich permanent medial präsent sein sollte, wollen wir dennoch nicht auf sie verzichten. Ob digital oder analog: meist orientieren sich die Uhrenmodelle nicht an brandaktuellen Trends, sonderen eher an Saisonübergfreifendem Zeitgeist.

Wir haben euch ein Paar Modelle einmal näher beschrieben:

Artikel zu Ende Lesen

 

1 Kommentar

New York Fashion Week: Marc by Marc Jacobs Sommer 2012

Die Fashion Week in New York City ist momentan in vollem Gange. Natürlich darf bei dem Modezirkus ein Name im Big Apple nicht fehlen: Marc Jacobs. Auch wenn man seinen Namen momentan eher im Zusammenhang mit einem Wechsel von Louis Vuitton zu Dior ließt entwirft er weiterhin für seine eignen Labels. Seine günstige Zweitlinie zeigte er gestern Abend in New York. Bereits vor der Show sorgte der Zeitplan für Verwirrung, denn die beiden Shows von Herrn Jacobs wurden verlegt.

Die Entwürfe für seine Marc by Marc Jacobs Linie sind meist sehr alltagstauglich und beinhalten klassische Elemente, die er auf eine sehr frische Weise erneuert. In seiner Frühjahres und Sommer-Kollektion 2012 verband er sportlichen Chic mit Klassikern der Modewelt. Referenzen zu den aktuellen Kollektionen von Miu Miu und der Sommer Kollektion 2011 zu Jil Sander waren kaum zu übersehen. Die Farbe der kommenden Saison zeichnet sich jetzt schon ab. Überall auf den Laufstegen können wir Orange sichten. Bereits diesen Sommer bahnte sich dieser Trend an, durchsetzten konnte er sich aber bisher noch nicht.

Image: Style.com

 

Keine Kommentare

Eine 10-jährige als Profimodel – Jugendwahn in der Modewelt ?

In jeder Saison gibt es neue Trends in der Modewelt. Dies bezieht sich nicht nur auf die Kleidungsstücke und Accessoires, auch bei den Models gibt es von Saison zu Saison wechselnde Trends. Nicht nur die Größe, auch die Haare und das Gesicht spielen hierbei eine große Rolle. Anfang des letzten Jahres waren gerade Models mit einer Zahnlücke angesagt, dank dem niederländischen Model Lara Stone. Darauf folgte der Trend zu Plus-Size Models. Dieses Thema wurde in zahlreichen Magazinen auf der ganzen Welt behandelt. Für einen kurzen Zeitraum bekamen die Magazine für ein solches Special eine enorm große Aufmerksamkeit, doch auch dieser Trend ist stark zurück gegangen. Im letzten Frühjahr und im Herbst holten große Modehäuser wie Chanel und Louis Vuitton große Models aus den 90’er Jahren zurück auf den Laufsteg. Models Mitte 40 waren bei den letzten Schauen keine Seltenheit. Doch auch dies wird in dieser Saison mit Sicherheit wieder weniger der Fall sein. Denn dank jungen Hollywood Schauspielerinnen wie Hailee Steinfeld, die momentan für Miu Miuwirbt, und Elle Fanning, die aktuell auf dem Cover des Love Magazins ist und das Gesicht von Marc by Marc Jacobs, sind junge Gesichter dieses Jahr extrem angesagt.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass Modelscouts sich auf die Suche nach immer jüngeren Gesichtern für die Branche machen. Auf dem Blog „knighttcat“ stieß ich auf das 10-Jährige Model Thylane Lena-Rose Blondeau. Das süße Mädchen kommt aus Frankreich und ist jetzt schon als Profimodel tätig. Es gibt sogar bereits einen Tumblr der sich dem Mini-Model widmet. Stilsicher wie eine Große kleidet sich Thylane jetzt schon. Im letzten Jahr war sie unter anderem schon in der französischen Vogue zu sehen. Das Editorial sorgte damals für viel Gesprächsstoff.

Doch ist es O.k. ein 10-jähriges Mädchen schon als Profi-Model arbeiten zu lassen?

Image: VIA

 

4 Kommentare