Designer For Tomorrow by P&C SS 2014: Ioana Ciolacu Miron ist die Gewinnerin!

Wenn es Stella Mc Cartney schon nach Berlin verschlägt, dann geschieht dies nicht ohne Grund. Die Londoner Designerin ist nach Marc Jacobs nun die Schirmherrin des Designer For Tomorrow Awards by P&C. Fünf junge Talente stellten gestern ihre Kollektionen vor rund 700 Gästen vor. Gewonnen hat die in Rumänin Ioana Ciolacu Miron mit ihrer Kollektion „Paradox“.

„Alle fünf Finalistinnen haben tolle Ideen und ein gutes Gespür dafür, wer sie als Designer sind. Ioana ist ein ganz besonderes Talent mit großem Potenzial, von dem wir hoffentlich noch viel hören werden“, so Stella McCartney.

Ioanas Kollektion ist eine Mischung aus Gegensätzen. Sie benutzt unterschiedliche Materialien wie Wolle, Plastik und Chiffon oder auch Schaumstoff und bringt dieser zu einer interessanten Einheit zusammen. Die Stoffe sind meistens sehr weich und fließend, aber auch strukturiert. Dies gibt den Stücken die Möglichkeit feminin,, aber auch gleichzeitig stark zu wirken.
Die farbigen Prints auf den dezenten Stücken sind etwas ganz besonderes, denn diese wurden von Ioana per Hand selbst gezeichnet.
Über ihre Kollektion selbst sagt Ioana, dass es eine Anlehnung an ihre eigene Persönlichkeit ist: „Ich möchte einen Teil von mir geben, indem ich meine Erfahrungen mit Hilfe meiner Designs übersetze. Die Frauen, die meine Kleidung tragen, werden dies intuitiv verstehen“.

 

Keine Kommentare

Ciao, Jutebeutel! Die besten Alternativen.

Die Tage, Monate und Jahre des Jutebeutels sind mehr als gezählt. Abgesehen davon, dass das Zeichen gegen Spießertum und für Unabhängigkeit und Invidualismus, das man damit setzen wollte, inzwischen eh überdrüssig ist, dankt es einem der Rücken auch nicht. Spätestens in 20 Jahren finden sich heute alle Jung- und Mitzwanziger beim Orthopäden wieder. Zurück zum Urgebrauch des Jutebeutels: Einkaufsbeutel für Netto.
Ich habe für euch ein paar schicke und praktische Rucksackalternativen herausgesucht.

Alle Alternativen nach dem Klick!

 

1 Kommentar

DFT Private Cocktail hosted by Stella McCartney

Gestern Abend war es soweit: Peek & Cloppenburg stellte unter der Schirmherrschaft von Stella McCartney die 5 Finalisten des “Designer for Tomorrow”- Award vor und lud zum Private Cocktail mit der Designerin persönlich ein. Unter den 300 geladenen Gästen waren nicht nur wir und Fachleute aus der Modebranche, wie Designer Dawid Tomaszewski, sondern auch Stars und Sternchen, wie zum Beispiel Franziska Knuppe oder Alexandra Neldel, die sich das Event nicht entgehen lassen konnten.

Als dann Katharina Kowalewski McCartney auf die Bühne holte, waren alle Augen auf die Designerin und die Nachwuchstalente gerichtet, die anschließend kurz vorgestellt wurden. Diese kommen wieder einmal aus ganz Europa. Die Award-Anwärter heißen Katy Clark (Northumbria University, UK), Jamie Wei Huang (Central St. Martins College of Art & Design, UK), Annalena Skörl Maul (HAW Hamburg, Deutschland), Hannah Kuklinski (HS Hannover, Deutschland) und Ioana Ciolacu Miron (London College of Fashion, UK).

(v.l.n.r.): Katy Clark, Jamie Wei Huang, Hannah Kuklinski, Ioana Ciolacu Miron, Annalena Skörl Maul

Die Designs der Fünf sind so unterschiedlich und vielversprechend, dass es noch spannender wird, wer den Award von Peek & Cloppenburg am 3. Juli gewinnt und dann nicht nur hinter die Türen des Ateliers von Stella McCartney schauen darf, sondern auch noch eine eigene Kollektion auf der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Sommer 2014 präsentieren wird. Diese wird dann anschließend in den P&C-Häusern zu finden sein.

Wir haben schon einen Favoriten, und ihr?

 

3 Kommentare

Bonnie Strange für Fashionation Herbst Winter 2012

Bonnie Strange ist momentan mehr, als auf einen Erfolgskurs. Nach ihrer ersten eigenen Show zum Ende der Fashion Week in Berlin, eröffnete sie in der letzten Woche ihre eigenen Laden. Auch als Model ist sie sehr beliebt. Für den Concept-Store von Peek&Cloppenburg “Fashionation“ ist Bonnie als Gesicht der Herbst und Winter-Kampagne 2012 zu sehen.

Das Thema der aktuellen Kampagne sind diverse Metropolen. Ob nun London, Paris oder auch Tokyo und New York – man suchte sich Städte mit verschiedensten Stilen raus und setzte diese mit den Marken, die es bei Fashionation zu erwerben gibt, um. Bei dem Shooting zusammen mit den Jungs vom Blog Montaigne Street wurden unter anderem Kleidungsstücke von Kenzo, Givenchy und Comme des Garcons getragen.
Mehr Bilder gibt es hier…

 

1 Kommentar

Designer for Tomorrow 2012 by Peek&Cloppenburg

Bereits zum zweiten Mal verlieh Peek & Cloppenburg unter der Schirmherrschaft von Marc Jacobs den Nachwuchspreis „Designer for Tomorrow“. Bereits vor wenigen Wochen hatten wir die Möglichkeit in einem kleinen Interview die Finalisten genauer kennen zu lernen. Anstatt nur auf deutsche Jungdesigner zu setzten, holte man sich dieses Mal junge Modedesigner aus ganz Europa ins Boot.

Gleich am ersten Tag fand die Show der Designer statt. Natürlich war auch Marc Jacobs persönlich anwesend um den Gewinner den Preis zu überreichen. Eines vorweg: gewonnen hat der Spanier Leandro Cano.

Mehr Bilder der Schau gibt es hier…

 

Keine Kommentare

P&C DFT: Marc Jacobs & die Designer im Talk

Nach dem Besuch von Sarah Burton letzte Woche in Berlin stand diese Woche ein neues Sternchen der Modewelt auf dem Plan: Marc Jacobs beehrte die deutsche Hauptstadt mit seinem Besuch. Grund dafür war seine Tätigkeit als Schirmherr der Veranstaltung Designer for Tomorrow. Bereits im letzten Sommer entschied der Chefdesigner von Louis Vuitton zusammen mit einem Team die 5 Finalisten und kürte den Sieger. Auch dieses Jahr steht er den 5 Designern mit Rat und Tat zur Seite.

Für die Designer war der ganze Rummel sichtlich neu und aufregend. Kein Wunder, denn erst in der letzten Woche wurde ihnen verkündet, dass sie im Finale dabei sind. Dieses Jahr sind nicht nur deutsche Designer, sondern Absolventen auch aus Dänemark, England und Spanien mit von der Partie. Neben den angehenden Designern und Mister Jacobs saß ebenfalls John Cloppenburg, Manager von P&C, mit in der Runde. Durch den Talk führte die äußerst charmante Journalistin Marlene Sørensen.

Mehr vom Talk gibt es hier…

 

1 Kommentar

Cover : Natalia Vodianova auf der Vogue Germany

Auf der neuen Ausgabe der deutschen Vogue ist das Supermodel Natalia Vodianova zu sehen, die im letzten Jahr unter den Top 10 Verdienerinnen der Forbsliste zu finden war. Das gesamte Outfit stammt aus der Herbst und Winterkollektion von Louis Vuitton. Im inneren dieser Ausgabe ist unter anderem ein Interview mit Designer Marc Jacobs zu finden, der im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin der Gastgeber von Designer For Tomorrow by Peek&Cloppenburg ist. Kein Wunder also, dass es einer seiner Entwürfe auf das Titelbild der deutschen Ausgabe der Vogue geschafft hat.

Wie gefällt euch das Cover ?

Image: VIA

 

Keine Kommentare