OUTFIT // No Sleep till Brooklyn

„No Sleep till Brooklyn“ – an dieses Lied der Beasty Boys musste ich schon öfter denken, seit ich in meiner neuen Heimat angekommen bin. Wie bereits auf Facebook angekündigt, bin ich letzte Woche nach New York gezogen, um hier ein Praktikum zu absolvieren und natürlich hat es mich ins hippe Williamsburg in Brooklyn verschlagen, schließlich möchte ich die Zeit in NYC ja so intensiv wie möglich wahrnehmen.

Meinen Look zum ersten Spaziergang durch Williamsburg wählte ich in Anlehnung an das Viertel: Ein bisschen abgefuckt, aber doch sehr angenehm! Die Baseballcap hatte ich mir gleich an meinem ersten Tag hier gekauft und auch die graue Jeansjacke ist eine erste NYC-Shopping-Ausbeute. Kombiniert mit meiner eigenen Garderobe entstand so ein Layering-Look, mit dem ich mich dank Tapered-Jeans und Sneakers sehr wohl fühlte, mit der Cap folgte ich ganz dem Motto „represent your hood“!

Ich liebe den rauen Charme von Williamsburg einfach, man findet an jeder Ecke wunderschöne Streetart und entdeckt immer wieder angesagte Cafés, die vor junger Kreativität geradezu zu vibrieren scheinen.

Jacke: AMI // Jeansjacke: LEVI’S // Sweater: LEVI’S // Jeans: DIESEL //
Sneaker: COMMON PROJECTS // Cap: MITCHELL & NESS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.