eBay-Kollektionen – inspiriere und lasse dich inspirieren

eBay ist eigentlich für jeden ein Begriff. Seitdem ich als Kind das Internet entdeckte, ist das virtuelle Aktionshaus für mich immer ein Thema gewesen. Schon mit 13 stellte ich mit meinen Eltern zusammen Produkte ein, die ich nicht mehr brauchte und machte somit mein erstes Geld mit dem Verkauf von alten Telefonen, Spielen oder mit Kameras, das ich dann wieder in neue Spielkonsolen investierte, die ebenfalls bei eBay gekauft wurden.

Seit 1995 gibt es das Portal nun schon und eigentlich hat sich in den letzten Jahren bis auf ein leicht angepasstes Layout nichts verändert.

Ab jetzt wird jedoch alles anders!

eBay startete vor kurzem mit den eBay-Kollektionen, die das Kaufverhalten völlig verändern sollen. Erstmals kann man wie auf einer virtuellen Pinnwand Produkte in Kategorien, die Kollektionen genannt werden, zusammenfügen und sein eigenes eBay-Profil nach eigenem Geschmack ausbauen, um somit nicht nur sich selbst, sondern auch seine Freunde und andere Leute zu inspirieren.

Aus einem Aktionshaus wird die erste Online-Shopping Community, die mir persönlich sehr gefällt. Meist hatte ich das Problem, dass ich mir Inspirationen auf Blogs und anderen Sozialen Netzwerken geholt habe, dann aber nie wusste, wo ich genau diese Produkte herbekommen soll. Mit eBay-Kollektionen kann man mit einem Klick gleich das Objekt der Begierde kaufen und hat somit viel Zeit gespart, die man nun nutzen kann, um seine eigenen Inspirationen zu erstellen, sich bei anderen Kollektionen weitere Ideen zu holen oder einfach noch mehr zu shoppen.

Nach dem Motto „Folge deiner Leidenschaft„, geht es nicht mehr nur um den Verkauf, sondern um das Gestalten eines virtuellen Schaufensters, um seine eigenen Produkte schmackhafter zu machen und sich gleichzeitig auch kreativ auszuleben. Das mühsame, einfältige Einstellen von Artikeln bekommt nun eine Leichtigkeit, indem man einfach die Produkte mit nur einem Klick zu seinen Lieblingen hinzufügen kann.

Was wäre eine Social-Shopping Community, wenn man die Kollektionen nicht teilen kann? Damit alle Freunde eure Kollektionen auch begutachten können, kann man sie bei Facebook, Pinterest oder auch Twitter teilen. Natürlich gibt’s auch Hashtags, bei denen ihr zwischen #ebayinspiriert und #ebaykollektionen wählen könnt.

„Wie fange ich jetzt am besten an?“ ist die nächste Frage, die ihr euch bestimmt stellt. Das Video zeigt, wie einfach es geht und wie viel Spaß es machen kann, Kollektionen zu erstellen.

Wer jetzt Lust hat, sofort loszulegen, jedoch noch keine Ideen hat, der kann sich HIER von bereits erstellten Kollektionen Ideen holen oder schaut einfach mal auf unserer eBaSeite vorbei!

Lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.